Malort und Malspiel - Fortbildungen

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“
Alte Weisheit

Das Malspiel in Kitas, Schulen und kulturellen Einrichtungen als beständiges ganzheitliches Angebot zu installieren, ist zukünftige Aufgabe.

Jede Kita und Schule sollte über einen Malort verfügen, begleitet von einer geschulten Person. In strukturierter Atmosphäre aus sich selbst schöpfen, inmitten von anderen und dabei zu sich selbst kommen. Dem eigenen Rhythmus entsprechend seinen inneren Bedürfnissen folgen zu dürfen, stärkt den ganzen Menschen.


Impulse für die malpädagogische Praxis

  • Einführung in das Malspiel nach A. Stern
  • Malselbsterfahrung im Team
  • Theoretische Einführung in die Ausdruckssemiologie und erste Kenntnisse der „Formulation“ (System von Erstgebilden)
  • Die Grundhaltung in der Malbegleitung


Einrichtung eines Malortes

Möchten Sie eine feste Malmöglichkeit in Ihrer Einrichtung installieren?

Gern begleite ich Sie dabei, dieses Vorhaben in die Praxis umzusetzen.

Materialienauswahl, Grundhaltung in der Begleitung, Regeln im Umgang mit Materialien und in der Gruppe, sowie Kenntnisse der Formulation sind Voraussetzung für eine, dem Malprozess und den Malenden dienenden Begleitung.

Nehmen Sie Kontakt auf, im gemeinsamen Gespräch entsteht ein individuelles Angebot für Ihre Einrichtung!


Themenabend oder -nachmittag

„Die Kinderzeichnung – Entwicklung der ersten Malspuren beim Kind“ (auch für den Elternabend möglich!).


Betriebsausflug in den MALORT

Das Malspiel kennen lernen, sich etwas Gutes tun und dabei fortbilden.