Regine Schulze
  Regine Schulze - Mein Anliegen

„Wahre Kreativität ist etwas, das mit dem Keimen der Saat zu tun hat, mit Bewegung, mit Einswerden, mit Hingabe des Ichs an eine größere Dimension, das heißt an eine Zeitordnung, die jenseits unseres kurzen Lebens liegt,…“
Yehudi Menuhin

Menschen jeden Alters in einer geschützten und wertfreien Atmosphäre den individuellen schöpferischen Ausdruck zu ermöglichen und dabei den Kontakt zu sich selbst zu stärken, ist mein zentrales Anliegen.

Eine wertfreie und dem Prozess dienende Grundhaltung ist Basis und ermöglicht einen geborgenen und damit heilsamen Raum für Ausdruck und lebendiges Sein.

Besonders die schöpferische Arbeit in Zeiten des Überganges von „Leben, Sterben, Tod“ ist für mich eine wichtige Herausforderung in dieser Zeit.

Die eigene künstlerische Arbeit ist hiermit unmittelbar verwoben. Eine intuitive Herangehensweise ist dabei für mich bedeutsam.

In meiner Kunst möchte ich Nichtsichtbares sichtbar und erlebbar werden lassen. Material und Technik verbinden sich im Gewahr-Sein für das, was sich bildnerisch zeigen möchte.

Meine Werke möchten einladen, einzutreten in Bereiche – jenseits von Verstand und Zeit.