Aktuelles - Malort

Herzlich willkommen!

Seit Januar 1998 besteht das ATELIER + MALORT in Hannover, in dem ich mit Freude und  tiefster Überzeugung Menschen jeden Alters in ihrem schöpferischen Ausdruck begleiten darf.

Ein wichtiger Schwerpunkt in der schöpferischen Arbeit ist im Laufe der Jahre die individuelle Begleitung im Übergang von Leben-Sterben-Tod-Leben geworden. Die dienende Grundhaltung, die ich in der Ausbildung bei Arno Stern erfahren habe, ist auch hier die Basis, um wertfrei Ausdruck zu ermöglichen.

Ich freue mich über Begegnungen im ATELIER + MALORT mit Ihnen / Euch.

 

Im MALORT

Viele Jahre durfte ich das „Malspiel im Malort“ nach den Kriterien von Stern betreuen. Zeitgeist und Veränderungen in den letzten Jahren (Entwicklung der Ganztagsschule und fehlende Freizeit, u.a.) bewegten mich dazu, Malorte in die Institutionen zu bringen. Denn hier verbringen die Menschen einen großen Teil des Tages. Das wöchentliche, regelmäßige Malen findet seit geraumer Zeit im eigenen MALORT nicht mehr statt.

Meine Erfahrungen in Schulen, Freizeiteinrichtungen und Kitas, in denen ich Malorte eingerichtet und prozessorientiert betreut habe, gebe ich gern in Form der Fortbildung weiter. Es ist mir ein Anliegen, für die „dienende Grundhaltung“ zu sensibilisieren. Ausdruck kann nur ohne Außendruck (Interpretation, Leistungsorientierung oder Befragung) entstehen.

 

Malsamstag

Im geschützten Raum, abseits von Leistung oder Erwartung, Abstand vom Alltag finden und sich der eigenen Bilderwelt zuwenden.

Jeder Mensch hat die Fähigkeit sich auszudrücken.

Samstag 18. Juni 2016, 11 bis 16 Uhr

Kosten: 60 €uro (incl. 19 % USt. und Material),
max. 5 TeilnehmerInnen.

Keine Anmeldung mehr möglich!

Ort: ATELIER + MALORT, Geveker Kamp 40, 30455 Hannover
Anmeldung: Regine Schulze Tel.: 0511 / 481 86 68

 

Weitere Angebote auf Anfrage:

Vortrag: „Das Malspiel im Malort“ und
„Die ersten Malspuren“

(für Ihre MitarbeiterInnen und Eltern, für das öffentliche Interesse, …)

 

Vortrag „Schöpferisch Sein im Übergang“

Individuelle schöpferische Begleitung im Übergang
(Leben – Sterben – Tod – Leben).

Besonders empfehlenswert für Hospizgruppen und Einrichtungen im Umkreis des Todes.

 

Aktuelle Bildhauworkshops mit Jens Nagler

Die Workshops finden entweder bei uns im Geveker Kamp 40 oder an anderem Orten statt.

Weitere Infos unter www.bildundhau.de